Die erste Tattoo-Convention für Reportink in diesem Jahr ist abgehakt. Am 11. und 12.03. war unser Norman auf der Tattoo Ink Explosion in Mönchengladbach – und wie immer hat er für euch ein paar Impressionen gesammelt.

Die diesjährige Ausgabe der Tattoo Ink Explosion war bereits die siebte – das Alter merkt man ihr aber noch nicht wirklich an. An den beiden Tagen, an denen ich vor Ort war, war die Kaiser-Friedrich-Halle gut gefüllt. Klar, der Freitag ist nie der Tag des ganz großen Besucherandrangs, gänzlich verlassen war die Lokalität aber auch nicht.

Am Samstag war dann „Schluss mit lustig“. Lange Schlangen vor der Halle waren ein hervorragendes Indiz für das, was drinnen los war. Der eine oder andere Gang war regelrecht überlaufen, alle Tätowierer hatten gut zu tun und zauberten den Kunden echte Meisterwerke unter die Haut.

Shanty Chor Neuss rockt die Tattoo Ink Explosion

Auf der großen Bühne gab es neben dem schon üblichen Rockabilly-Burlesque-Tattoo-Contest-Wahnsinn ein absolutes, gänzlich neues Highlight: Der Shanty Chor Neuss verlieh mit seinen Seemannsliedern der Tattoo Explosion just jenes Flair, welches im aktuellen Motto „Schiff ahoi“ wurzelte. Wenn man Organisator Andy mal als ersten Ansprechpartner für solche Dinge nennen soll, dann: DANKE Andy, das war echt geil.

Ansonsten war die Convention wie gewohnt, sehr gut organisiert, es fehlte an nichts. Gute Laune überall, ich hatte Zeit, mit jeder Menge cooler Leute zu quatschen, neue Leute kennenzulernen – und ganz nebenbei noch verdammt coole Tattoos in der Entstehung zu sehen. Anbei findet ihr ein paar Schnappschüsse, die ich an den beiden Tagen gemacht habe.

Viel Spaß damit,
Euer Norman

Melde Dich zum Reportink.com-Newsletter an.

Subscribe To Our Newsletter.

Join our mailing list to receive the latest news and updates from our team.

You have Successfully Subscribed!

Pin It on Pinterest

Shares
Share This
%d Bloggern gefällt das: